Facebook icon
Instagram icon
YouTube icon
RSS icon

Veranstaltungen

24. Mai. 2024

24. Mai. 2024 - 13:00 Uhr bis 25. Mai. 2024 - 15:30 Uhr

Fachtagung: 30 Jahre Biosphärenreservat - Mensch mit Natur im Wandel

Am 25.05.1994 trat die Verordnung zur einstweiligen Sicherstellung des Biosphärenreservates "Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft" in Kraft. Zum 30-jährigen Jubiläum beleuchtet die Fachtagung die Geschichte des Biosphärenreservates von den ersten Schritten der Unterschutzstellung bis hin zur heutigen Bedeutung im Strukturwandel in der Lausitz.
Im Vorfeld der Fachtagung werden am 24. Mai  zu dieser Thematik jeweils ab 13 Uhr von der Biosphärenreservatsverwaltung zwei Exkursionen angeboten. Den Ablauf der Exkursionen und die jeweiligen Treffpunkte finden Sie nachfolgend im Programm.
Die Fachtagung zum Thema findet am 25. Mai im HAUS DER TAUSEND TEICHE in Wartha statt. Das Veranstaltungsprogramm hierzu finden Sie ebenfalls nachfolgend. 
Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt durchgeführt.
 
Programm 24.05.2024
 
Exkursionsprogramm zur Fachtagung "30 Jahre Biosphärenreservat - Mensch mit Natur im Wandel"
 
Exkursion 1:
30 Jahre Landschaftswandel in Teich, Feld und Flur um Spreewiese
Startpunkt: Großdubrau OT Spreewiese, Schlossweg 1
Länge: ca. 5 km auf unbefestigten Wegen
Exkursionsleitung: Eva Lehmann, Sebastian Heynen, Dr. Jan Peper (Biosphärenreservatsverwaltung)
Gruppengröße: max. 30 Personen, mit Anmeldung
Ausgehend vom Schlosspark Spreewiese werden die benachbarte Teichgruppe, Strukturmaßnahmen in der Feldflur und ein Kiebitzschutzprojekt, die Redynamisierung der Spree und das Rote Lug als ehemalige Entenmastanlage vorgestellt.
 
Exkursion 2:
30 Jahre Bergbaufolge - Vom Tagebau zu einem Refugium seltener Arten
Startpunkt: Großdubrau OT Spreewiese, Schlossweg 1; von dort Fahrt mit Kleinbussen ins Exkursionsgebiet
Länge: ca. 3 km auf unbefestigten Wegen
Exkursionsleitung Torsten Roch, Kathrin Riemer, Dirk Weis (Biosphärenreservatsverwaltung)
Gruppengröße: max. 20 Personen, mit Anmeldung
Ausgehend vom Speicherbecken Lohsa II, sollen die ehemaligen Braunkohlebergbauflächen im Bereich der Kernzone Bärwalde besichtigt werden. Im Fokus steht die Entwicklung eines einmaligen Landschaftsmosaikes aus Offenlandflächen (Heide, Bergbaufolgeseen) sowie Waldflächen auf Kippenstandorten. Vorgestellt und diskutiert werden Fragen des Managements zum Erhalt wertvoller Lebensräume für eine Vielzahl seltener Arten wie Wiedehopf und Kreuzkröte.
 
Programm 25.05.2024
9:00 - 9:30 UHR
Anmeldung im Tagungsbüro
9:30 - 9:50 UHR
Begrüßung & Das Biosphärenreservat als Teil der sächsischen Großschutzgebiete
Carsten Enders, Abteilungsleiter der Abteilung 5 "Naturschutz und Wald" im SMEKUL
9:50 - 10:20 UHR
Die Rolle des BR Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft im Netzwerk der Nationalen Naturlandschaften
Eugen Nowak, Nationale Naturlandschaften e.V.
10:20 - 10:40 UHR
Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft - Die Vorgeschichte Dr. Rolf Steffens
10:40 - 11:00 UHR
Kaffeepause
11:00 - 11:50 UHR
Das Oberlausitzer Heide- und Teichgebiet auf dem Weg zum UNESCO Bisophärenreservat - Eine Geschichte von Abwehr und Zustimmung
Peter Heyne
11:50 - 12:20 UHR
Teichwirtschaft im Wandel - Von industriemäßiger Fischproduktion zum geförderten Kulturlandschaftsschutz
Dr. Gert Füllner, LfULG-Fischereibehörde
12:20 - 13:20 UHR
Mittagspause (BR-Partner "Weichaer Hof": Mittagsimbiss auf Selbstzahlerbasis)
13:20 - 13:50 UHR
Die Biosphärenreservats-Gemeinde Kreba-Neudorf - Ein Dorf hat Zukunft
Dirk Naumburger, Bürgermeister
13:50 - 14:20 UHR
Das Biosphärenreservat als Ort für Hochschulbildung
Prof. Benjamin Nölting und Marla Schulz, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
14:20 - 14:50 UHR
Aktuelle und zukünftige Schwerpunkte für die Entwicklung des Biosphärenreservates
Torsten Roch, Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung
14:50 - 15:00 UHR
Zusammenfassung und Ausblick
Carsten Enders
 
Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nur online bis zum 6. Mai möglich .
Zur Fachtagung am 25. Mai wird ein vegetarisches Mittagessen auf Selbstzahlerbasis für maximal 10 € angeboten. Eine Buchung des Mittagessens ist online möglich.
Für telefonische Auskünfte zur Veranstaltung stehen wir Ihnen gern unter Tel.: 035932/3650 zur Verfügung. 
Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

05. Jun. 2024

05. Jun. 2024 - 19:00 Uhr

Vortrag: Ameisen und Vögel - ein keineswegs einseitiges Verhältnis

Der Vortrag behandelt die Vielfalt der wechselseitigen Beziehungen zwischen Ameisen und Vögeln. So sind Ameisen nicht nur eine beliebte Nahrung, sondern sie treten auch als Feinde, Jagdhelfer, Leibwächter, Wohnungsbauer und Rauschmittel für Vögel in Erscheinung.          
Referent: Dr. Bernhard Seifert, Senckenbergmuseum für Naturkunde Görlitz
Kosten: Erwachsene: 2,00€, ermäßigt 1,00€

14. Jun. 2024

14. Jun. 2024 - 18:00 Uhr

Ausstellungseröffnung: "Vor der Haustür" Malerei und Grafik von Angela Liebe

Die Natur der Heide- und Teichlandschaft prägte Angela Liebe aus Lömischau schon in früher Kindheit während der Besuche bei den Urgroßeltern in Dürrbach. Tier- und Pflanzenwelt der Teichlandschaft wollten erkundet werden. Später setzte sie erste Motive aus dieser Welt im Malzirkel Niesky künstlerisch um. Heute wohnt sie selbst im Biosphärenreservat und lässt sich von den Details und Stimmungen quasi vor der Haustür inspirieren. Zur Ausstellungseröffnung erzählt die Künstlerin von ihren Motiven und ihrer Motivation. Dazu gibt es eine musikalische Begleitung.

26. Jun. 2024

26. Jun. 2024 - 10:00 Uhr

Auf Augenhöhe mit Karpfen und Co.

Führung durch die Dauerausstellung im HAUS DER TAUSEND TEICHE. Weitere Informationen finden Sie unter:http://www.haus-der-tausend-teiche.de/info
Kosten: Eintritt HAUS DER TAUSEND TEICHE

03. Jul. 2024

03. Jul. 2024 - 10:00 Uhr

Auf Augenhöhe mit Karpfen und Co.

Führung durch die Dauerausstellung im HAUS DER TAUSEND TEICHE. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.haus-der-tausend-teiche.de/info
Kosten: Eintritt HAUS DER TAUSEND TEICHE

03. Jul. 2024

03. Jul. 2024 - 19:00 Uhr

Vortrag: LICHT AUS - für Mensch, Natur und Umwelt

Unter dem Motto "Licht aus, Nacht an" beschäftigen sich die "Paten der Nacht" seit 2019 damit, wie im Sinne des Arten- und Umweltschutzes verantwortungsvoll mit nächtlichem Kunstlicht umgegangen werden kann. Beim Vortrag behandelt einer dieser Paten unter anderem die Fragen: Was ist und was bewirkt die nächtliche Lichtverschmutzung? Welchen Einfluss hat sie auf Mensch und Natur? Wie können wir ihr begegnen und was kann jede und jeder selbst gegen Lichtverschmutzung tun?                                                                    
Referent: Volkmar Ihle, Ellefeld
Kosten: Erwachsene 2 €, ermäßigt 1 €

10. Jul. 2024

10. Jul. 2024 - 10:00 Uhr

Auf Augenhöhe mit Karpfen und Co.

Führung durch die Dauerausstellung im HAUS DER TAUSEND TEICHE. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.haus-der-tausend-teiche.de/info
Kosten: Eintritt HAUS DER TAUSEND TEICHE

17. Jul. 2024

17. Jul. 2024 - 10:00 Uhr

Auf Augenhöhe mit Karpfen und Co.

Führung durch die Dauerausstellung im HAUS DER TAUSEND TEICHE. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.haus-der-tausend-teiche.de/info
Kosten: Eintritt HAUS DER TAUSEND TEICHE

24. Jul. 2024

24. Jul. 2024 - 10:00 Uhr

Auf Augenhöhe mit Karpfen und Co.

Führung durch die Dauerausstellung im HAUS DER TAUSEND TEICHE. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.haus-der-tausend-teiche.de/info .
Kosten: Eintritt HAUS DER TAUSEND TEICHE

27. Jul. 2024

27. Jul. 2024 - 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

13. Rangertag im Biosphärenreservat

Das Team der Naturwacht im Biosphärenreservat lädt alle naturbegeisterten Kinder und ihre Familien zum Rangertag ein. An verschiedenen Stationen am HAUS DER TAUSEND TEICHE und in der Teichgruppe Guttau gibt es viel über den Schutz der Natur und die Abwechslungsreichen Aufgaben der Rangerinnen und Ranger zu lernen.

Seiten

Veranstaltungen im: