Facebook icon
YouTube icon
RSS icon
Im Labor (Foto: K. Nitsch) Kinder vor dem Aquarium (Foto: K. Nitsch) Familienausflug in HAUS DER TAUSEND TEICHE (Foto: K. Nitsch)

7. Rangertag im Biosphärenreservat - ein Erlebnis für die ganze Familie

Am 28. Juli 2018 fand der 7. Rangertag im UNESCO-Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft statt.

Wie leben Kreuzkröten? Welche Kräuter wachsen auf unseren Äckern? Und wo liegt eigentlich die Seeschwalbeninsel? - Diese und viele weitere spannende Fragen rund um das Thema „Artenschutz“ wurden durch die Ranger des Biosphärenrservates beantwortet.

Alle kleinen und größeren Entdecker konnten an verschiedenen Stationen auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung in Wartha sowie auf dem angrenzenden Naturerlebnispfad „Guttauer Teiche und Olbasee“ Wissenswertes über die umfassenden Aufgaben eines Rangers zum Schutz von Tier- und Pflanzenarten  erfahren und erleben.

Auch im HAUS DER TAUSEND TEICHE gab es einiges zu entdecken. Neben familienfreundlichen Angeboten konnte die Dauerausstellung zur Tier- und Pflanzenwelt im Biosphärenreservat sowie zur Aufzucht von Karpfen im Verlauf der vier Jahreszeiten mit einem Quiz besucht werden.

Viele Familien mit insgesamt 48 Erwachsenen und 63 Kindern, davon 15 Teilnehmer des Junior Ranger Camps, die ihren Abschlusstag auf dem Hof der Biosphärenreservatsverwaltung verbracht und eine Station des Rangertags gestaltet haben waren bei strahlendem Sonnenschein im Biosphärenreservat.